Track & Sign Evaluierung

Eine Cybertracker international Track & Sign Evaluierung gibt Fährtenlesern die Möglichkeit sich im Spurenlesen prüfen und zertifizieren zu lassen. Dabei werden Spuren & Zeichen zu Säugetieren, Vögeln, Reptilien, Amphibien und Insekten abgefragt. Das Besondere an so einer Evaluierung ist, dass sie ein besonders hohes Lernpotenzial beinhaltet, denn jede Spur und jedes Zeichen wird ausführlich erklärt, so dass du am Ende mit mehr Wissen und Erfahrung nach Hause kommst. Auf die Art und Weise zu lernen, macht unheimlich viel Spaß. So ist eine Evaluierung nicht nur eine Prüfung, sondern hat den Charakter eines Workshops, bei dem man mit Gleichgesinnten an zwei Tagen viel in der Natur unterwegs ist und sehr viel über die Tiere und ihr Verhalten lernt.

 

Die Cybertracker International Track & Sign Evaluierung wurde 1994 von Louis Liebenberg in Südafrika ins Leben gerufen.
Ursprünglich ging es darum, Buschleuten ihre Fähigkeit im Fährtenlesen zu zertifizieren und so ihre Chance auf einen Arbeitsplatz als „Tracker“ zu erhöhen. Das System setzte sich durch und wurde von FGASA (Field Guide Assosiation South Africa) sogar als offizieller Standard des Landes anerkannt.

Über die Jahre ist dadurch ein internationaler Standard für Fährtenleser entstanden, der sich kontinuierlich verbreitet. Neben der Track & Sign Evaluierung gibt es noch die Evaluierung im Trailing, dem lautosen Folgen einer frischen Fährte bis zum Tier selbst.

Fährtenleser aus Spanien, England, Holland, Deutschland, den USA und Afrika kamen und kommen zusammen und erfahren, wie die gemeinsame Sprache des Fährtenlesens sie miteinander verbindet.

In Europa gibt es aktuell nur vier Menschen, die aufgrund ihrer Qualifikation und Erfahrung eine Cybertracker International Track & Sign Evaluierung durchführen dürfen.

Einer von ihnen ist Joscha Grolms, der aktuell einzige deutsche Track & Sign Specialist und Evaluierer, der für uns die Evaluierungen durchführen wird.

 

​Dauer: 2 Tage, Sa-So, Beginn 8 Uhr, Ende ca. 18 Uhr. Es besteht die Möglichkeit bereits am Freitag anzureisen und bei uns auf dem Kursgelände für die Dauer der Evaluierung im eigenen Zelt zu übernachten. Outdoorküche mit Gasherd, einfache Waschstelle und Wcs stehen zur Verfügung.

 

Termine: 27.-28.2.21, 21.-22.8.21

Ort: 47623 Kevelaer, Heuweg, Kursgelände Naturabenteuer Niederrhein

Kursgebühr: 300€ inkl. Übernachtung auf unserm Gelände, Frühstück und Lunchpaket. Samstagabend gehen wir in der Regel gemeinsam Essen, die Kosten dafür trägt jeder selbst.

​Anmeldung:

Anmeldung per mail an mail@naturabenteuer-niederrhein.de oder über das Kontaktformular.

2003 begann Joscha sein Studium der europäischen Spuren und Zeichen. Dabei achtet er auf Säugetiere, Vögel, Reptilien, Amphibien und Wirbellose. Er leitet den Fährtenlehrgang bei der Wildnisschule Wildniswissen und ist er der einzige international anerkannte Spezialist für Spuren und Zeichen in Deutschland. 2018 wurde er erster deutscher Evaluierer für CyberTracker International. Auf der Suche nach Tierspuren bereist Joscha seit 2010 die verschiedensten Länder Europas. Er ist ein begeisterter Spurenleser, der sein Wissen seit 2005 hauptberuflich weitergibt und Autor des im Frühjahr 2021 erscheinenden Buchs „Tierspuren Europas“.

Naturabenteuer Niederrhein

Heukershof 2

46509 Xanten

mail@naturabenteuer-niederrhein.de

01520/1774654

 
 
G
M
T
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Text-to-speech function is limited to 200 characters
 
[removed]
 
Options : History : Feedback : Donate Close

© 2020 Naturabenteuer Niederrhein

​​
  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon